Kundl 2018 - das etwas andere camp

Veröffentlicht in News Camp

Nach 10 Jahren durfte die Montec-Camp-Familie rund um Ernst Kreidl wieder auf der großartigen Anlage des MC Kundl ein Trainigscamp abhalten und es war der Hammer! Die hohe Teilnehmerzahl von über 60 Fahrern ließ bei den Trainern Stefan "Dirni" Dirnhofer, Markus Fischer und Richard Kreidl, der erst kurz zuvor aus den USA angeflogen kam, keine Langeweile aufkommen. Alle Gruppen wurden bestens betreut und gecoacht, mit viel Guter Laune und Fachwissen kamen alle auf ihre Kosten. Freitags war das Wetter noch so lala, aber die Strecke war von den Kundlern bestens präpariert und in einem Top Zustand! Nach Ernst´s Begrüßungsansprache gingen die ersten Gruppen bereits auf die Strecke und waren mit Feuereifer bei der Sache. Manuela bereitete in Tateinheit mit dem heimischen Metzger ein reichhaltiges Mittagessen zu und nach der Mittagspause wurde fleißig weiter trainiert. Nachmittags wurden alle Fahrer aus der Strecke geholt weil mit Verspätung endlich die Küchencrew Renate und Peter eintrudelte, die sich am Freitag Vormittag noch schnell am Wolfgangsee das Ja-Wort gaben und danach sofort nach Kundl fuhren. Es wurde ein tolles, lautes Spalier gebildet und die Überraschung war perfekt. Zum Abendessen gab´s einen riesengroßen Topf Würschtl und Freibier und Ernst engagierte auch noch a echte "Zillachtoler Musi" und so gab es eine Hochzeitsfeier der besonderen Art, wo man zugleich Peter hochleben ließ, der am selben Tag auch seinen 50er feierte. Die Feier dauerte lang, die Nacht eher nicht. Trotzdem gab´s am Samstag Frühstück und Kaffee und anschließend Morgensport. Die Sonne lachte vom Himmel und bis Mittag brannte sie uns bereits richtig auf den Pelz. Ein heißer Sommertag brütete über Kundl und die "Wasseramsel" war kräftig im Einsatz bei der Bewässerung der Strecke. Wie geil, dass der MC Kundl so großartige Sanitäranlagen mit Dusche hat, die hat wohl das eine oder andere Leben gerettet...Nach den heißen Trainingsstunden am Nachmittag (wo Richard´s Suzuki nach einem Megasprung einen Serienspeichenbruch erlitt), war das abendliche Grill&Chill dann genau das Richtige und im Stüberl des MC Kundl wurde noch länger bei dem einen oder anderen Bier gefachsimpelt. Was für ein toller Tag! Auch am Sonntagmorgen war bei Sonnenschein die gute Stimmung sofort zu spüren, auch wenn so mancher Kopf sich größer anfühlte als sonst. Das Training verlief gut und und es waren zum Glück keine gröberen Verletzungen zu beklagen. Nach der Mittagspause gab´s nochmal Training und freies Fahren und ein Wahnsinns-Wochenende war schonwieder fast vorbei. Ernst hielt seine Abschiedsrede, Urkunden wurden verteilt und Markus und Richard führten noch eine beeindruckende Showeinlage mit 20 Liegestütz vor. Danach hieß es zusammenpacken und mit vielen schönen Erinnerungen und neu gewonnenen Erkenntnissen trat man den Heimweg an. Es war ein super Camp!

Jetzt hat Ernst das Wort:
Vielen Dank besonders an den MC Kundl für die Gastfreundschaft und "Votta" für die rasche Hilfe in jeder Situation, den Trainern Dirni, Markus und Richard für die professionelle Durchführung der Trainingsstunden, Manuela für das beinahe schon selbstverständliche Einspringen in der Küche, Renate & Peter, dass sie dann doch noch aufgetaucht sind und allen, die zum Gelingen beigetragen haben, Fahrer, Begleitpersonen,.. Dank 1000, ihr seid der Wahnsinn!! Ich hoffe, wir sehen uns wieder in Fresach, wo von 28. bis 30. September das letzte Montec-Camp dieser Saison stattfindet. Sagts es fleißig weiter, Anmeldung is online!
Bis bald, Ernst

Renate und Peter möchten sich nochmal bedanken:
für das liebevolle Vorbereiten der Honeymoon-Suite, den Super Empfang und die vielen Glückwünsche, besser hätten wir nirgends feiern können,es war der Wahnsinn!! DANKE, we are Family!

Fresach 2018 - heiss und nass, so muss das

Veröffentlicht in News Camp

Staub, Schlamm, Hitze, Gewitter - beim Montec-Motocross-Trainingscamp in Fresach war wieder alles dabei, was das Crosser-Herz begehrt! Von 1.-3. Juni 2018 knatterten auf der MX-Strecke im Freizeitpark die Motoren und der Duft von Bezin lag in der Luft. Das Motocross-Team um Ernst Kreidl fand wieder eine super präparierte Strecke vor und alle fühlten sich von Anfang an pudelwohl. Wiedersehensfreude mit unseren Stammfahrern, neugieriges Kennenlernen der "neuen" Teilnehmer und das Campfeeling war schon wieder perfekt! Die Trainer Dirni und Markus verstanden es wieder hervorragend, jeden Fahrer in der  Gruppe auch individuell zu coachen, das Küchenteam Renate & Peter sorgte dafür, daß den Fahrern die Kraftreserven nicht ausgingen und Ernst übernahm gekonnt die Rolle des Mentaltrainers. So waren nach den 3 Tagen bei allen Teilnehmern doch erstaunliche Fortschritte zu erkennen. Tagsüber zeigte sich der Himmel immer strahlend blau und sonnig, abends gab´s Gegrilltes, Geschnetzeltes und Gewitter. Ausgerechnet Samstagabend war der Regen etwas hartnäckiger, daher fiel das obligatorische Go-Kart-Rennen leider, leider ins Wasser. Man nutzte den Abend dann eben zum Fachsimpeln in der Kleingruppe, powered by Zipfer Märzen... Sonntags zum Frühstück begrüßte uns aber schon wieder die Sonne und blieb uns den ganzen Tag lang treu, sodaß alle nochmal ordentlich ins Schwitzen kamen. So neigte sich ein tolles Motocross-Camp dem Ende zu. Es war wieder grandios, lehrreich, lustig, anstrengend, aber das Allerwichtigstde: unfallfrei. Sicher, es wurde der eine oder andere Stern gerissen -  gottseidank ohne Verletzungen -, das gehört dazu (sonst könnten wir lt. Peter "gleich Schach spielen").  Müde aber glücklich machte man sich nach der Urkundenüberreichung mit kurzer Fahreranalyse durch Dirni und Markus auf den Heimweg, schon mit Vorfreude auf das nächste Camp.

Ein riesiges Dankeschön von Ernst an alle, die zum Gelingen beigetragen haben: Den Mannen vom Motocross-Club Fresach um Thomas Wirnsberger und Peter Kowald, welcher uns auch permanent hilfreich bei allem möglichen zur Seite gestanden ist. Dirni Stefan, ein Top-Trainerteam für jeden Crosser vom Rookie bis zum alten Haudegen. Dem kompetenten Mechaniker und Schraubenschlüssel-Artisten Alex, für die Spontanheilung so mancher Maschine. Das Küchenteam Renate und Peter, die nicht nur gutes Essen sondern auch Frohsinn Unsinn verbreiten, besonders diesmal auch Dank an Manu, für´s Einspringen und Mithelfen als ob´s selbstverständlich wär´. Und ganz wichtig: jedem einzelnen von Euch Teilnehmern und Begleitpersonen für´s Dabeisein, die Geselligkeit und Disziplin sowie für´s Mitbringen der Guten Laune. Bravo, Danke, Vergelt´s Gott!! Erzählts es weiter und dann sehen wir uns wieder in Bekheim.

Fresach - wie immer der Hammer!

Veröffentlicht in News Camp

Alle Jahre wieder.... Das MX-Trainingscamp in Fresach am Millstättersee ist seit bereits 4 Jahren Fixpunkt jeder Montec-Campsaison. Trotz geändertem Termin kamen viele Teilnehmer, Stammfahrer und neue Teilnehmer, die sich den Spaß nicht entgehen lassen wollten. Eine kurze aber anspruchsvolle Strecke und die Location im Fresacher Freizeitpark versprachen wieder Fun und Action, was wieder absolut zutraf.
Am Donnerstag abend reisten neben dem Campteam auch schon die ersten Teilnehmer an. Das Wetter war uns gewogen und schon beim Aufbau des Fahrerlages herrschte gute Stimmung und Vorfreude mit Ausklang in der Freizeitpark-Kneipe. Auf eine trockene Nacht folgte ein sonniger und heisser Freitag, der uns schon zum Frühstück ins Schwitzen brachte. Nach der Gruppeneinteilung ging´s auch schon los mit dem Training unter der bewährten Leitung von Stefan "Dirni" Dirnhofer und Richard Kreidl. Natürlich auf einer wie immer bestens vorbereiteten Strecke, dank Thomas Wirnsberger und Peter Kowald vom MSC Fresach. Beim Mittagessen sahen wir lauter zufriedene Gesichter, und nach der Mittagspause wurde wieder mit Eifer und Spaß trainiert. Unser Mechaniker Alexander Teufl - Danke für´s kurzfristige Einspringen!- hatte somit auch gleich Arbeit und Renate Kurz und Peter Braunstorfer, die alten Küchenhasen, bereiteten zum Abendessen ein hervorragendes Thai-Curry zu. Gemütliches Abendessen und mit Fachsimpeln sorgten für einen schönen Tagesausklang. Der Samstag früh zeigte sich etwas bewölkt und kühler, was von allen dankbar wahrgenommen wurde, aber schon zum Morgensport lachte uns die Sonne und trieb uns den Schweiß aus den Poren! Die Trainingseinheiten begeisterten trotzdem, Trainer und Fahrer legten sich trotz der Hitze kräftig ins Zeug, und kamen groggy aber happy in die Mittagspause.Gleich dananach war die Aufregung groß, für den Abend war ja das alljährlich stattfindende GoKart-Rennen der Motocross-Family angesetzt. Wieder mit viel Enthusiasmus und Engagement organisiert von Sonja und Gernot vom GoKart-Verein Fresach, die beiden sind echt ein unschlagbares Team! Eifrig wurden Teams gebildet und die Vorfreude machte richtig hibbelig. Nachmittag brannte die Sonne uns allen nochmal so richtig auf den Pelz und (Ernst auf den Kopf), so nutzten auch einige die Gelegenheit, sich im nahen Millstättersee abzukühlen. Beim Abendessen versuchten die engagierten GoKart-Piloten noch einmal mit Kotletts und Würstl richtig Energie zu tanken, auch Reibungswiderstand und Beschleunigung wurden diskutiert und entschieden über Nachschlag holen oder nicht. Es wurde übrigens alles aufgegessen... Das GoKart-Rennen unter der großartigen Leitung von Gernot verlief hervorragend, unfallfrei, engagiert, irre lustig, Stimmung war Bombe und es gab ein Sieger Team: Die "Happy Homo Racers", Gratulation! Nach der Siegerehrung mit vielen Preisen gab´s auch noch eine großartige Tombola und eifrig wurden Lose gekauft, um einen der wirklich schönen Preise zu ergattern, ein super Abend! Am Sonntag erschienen viele erst leicht verspätet zum Frühstück aber es gab mit Rückblich auf gestern gleich wieder viel zu Lachen und zum Morgensport ging´s zu Fuß auf die Strecke, Steine klauben. In unbarmherziger Hitze wurden die Trainingseinheiten abgehalten und so mancher büßte seine Sünden vom Vortag ab. Nach der Mittagspause (Wurstsalat as usual) standen noch Trainingseinheiten und das Starttraining am Programm, danach rüstete man allmählich zum Aufbruch. Alles in allem wieder ein schönes Camp, super Teilnehmer, top Location und ein erfahrenes Team sorgten für ein grandioses Wochenende!
DANKE nochmal an: Thomas Wirnsberger und Peter Kowald vom MSC Fresach für eine wirklich bestens betreute und bewässerte Strecke und dass sie immer wieder das Unmögliche möglich machen, in allen Belangen. Sonja und Gernot vom Kartsportverein Fresach für die Wahnsinns-Organisation und die nette und lustige Durchführung von Rennen und Tombola, Hans Hansi & Jacqueline vom Lokal im Freizeitpark für die freundliche Aufnahme und ihr Bemühen, den Trainern Dirni und Richard für ihre engagierte Trainingsgestaltung mit viel Verständnis vom Anfänger bis zum Speedjunky, Renate und Peter für Vorbereitung und kulinarische Verpflegung und last but not least allen Teilnahmern für Euer Kommen, faires Verhalten, Spaßverbreitung und die gute Stimmung !!DANKE

Ich hoffe, wir sehen uns wieder beim nächsten Camp vom 4.bis 6. August 2017 in Berkheim/Baden Württemberg, bis dahin eine schöne Zeit und Ride on !

Ernst Kreidl

Montec MX-Camp Berkheim 2016

Veröffentlicht in News Camp

Am Donnerstag Nachmittag erwartete uns in Berkheim hochsommerliches Wetter mit viel Sonnenschein und 30°,  der gesamte Aufbau verlief somit trocken und reibungslos mit viel Schweiss und guter Laune. Bis sich am Abend der Himmel verfinsterte, Wind und Regen, Blitz und Donner die Szene beherrschten. Nur die Laune verfinsterte sich nicht, viele waren schon angereist und freuten sich beim gemütlichen Zusammensitzen über das Wiedersehen und auf ein tolles Wochenende.

Der Freitag begann nach einer durchregneten Nacht so, wie der Donnerstag zu Ende ging und die gesamte Strecke war eine einzige Schlammpfütze mit dem einen oder anderen See darin. Nach einem morgendlichen Kaffee begrüsste Veranstalter Ernst Kreidl die versammelte MX-Gemeinde und wegen der anhaltenden Regenfälle wurde eine ausgiebige Theorie-Einheit abgehalten. Dabei fanden die Trainer Stefan "Dirni" Dirnhofer, Richard Kreidl und Markus Fischer Zeit, die Gruppen einzuteilen, Fragen zu beantworten und sich um jeden persönlich zu kümmern. Nach dem Mittagessen gab es einen interessanten Vortrag von "Suicide-Protection" zum Thema Schutzausrüstung und Protektoren, der wieder viel Neues aufzeigte. So vertrieb man sich den restlichen Nachmittag mit Fachsimpeleien und am Abend ließ der Regen tatsächlich nach und zum Aufwärmen gab´s dann noch ein fantastisches Erdäpfelgulasch, yummie!

Samstag Morgen: Sonnenschein - wie geil!! Das und ein ausgiebiges Frühstücksbuffet zauberten ein Lächeln auf die Gesichter, endlich konnte gefahren werden! Ab in die Montur, Aufwärmtraining und los ging´s auf die Strecke! Unser Mechaniker Werner hatte somit plötzlich auch alle Hände voll zu tun und in der Mittagspause schwitzten schon wieder alle in der Sonne. Die Piste trocknete auch allmählich auf und bescherte ein gutes Training am Nachmittag. Der Abend stand unter dem Motto "Grill & Chill", es gab reichlich zu Essen und die Geselligkeit kam sowieso nicht zu kurz. Es wurde viel gelacht und und zu späterer Stunde trollte man sich unter einem berauschenden Sternenhimmel zufrieden ins mobile Heim.

Sonntag früh lachte uns auch schon die Sonne vom Himmel, ein heisser Tag ging an den Start. Gleich nach dem Frühstück war Morgensport angesagt und gleich anschliessend starteten die ersten Gruppen die Motoren, um auch in der Praxis wieder etwas dazu zu lernen. Zu Mittag kam der erfrischende Wurstsalat bei heißem Wetter wieder gerade recht, und das Nachmittagstraining wurde wegen des wetterbedingten Totalausfall am Freitag etwas verlängert. So kamen alle doch noch auf ihre Kosten und bei der Verabschiedung mit Urkundenvergabe waren lauter zufriedene Gesichter zu sehen.

Das ganze Camp verlief trotz der vielen Teilnehmer weitgehend reibungslos, dennoch liessen sich 2 Unfälle nicht vermeiden. Eine Schulter- und eine Sprunggelenksverletzung, die noch vor Ort erstversorgt und dann vom DRK abtransportiert werden mussten. Wir wünschen den beiden Verunfallten auf diesem Wege nochmal alles Gute und rasche Besserung und hoffen, sie bei bester Gesundheit bald wieder begrüssen zu dürfen.

Ja, es war ein grossartiges Wochenende, jetzt ist es Zeit, DANKE zu sagen:
Allen Fahrern und ihren Begleitpersonen für Euer Kommen, die gute Stimmung trotz Regenwetters und dem allgemeinen rücksichtsvollen Verhalten. Das macht unsere Motocross-Familie aus! Besonderen Dank an Andi und seine Mannen vom MC Berkheim, die uns wieder so freundlich in ihrer Location willkommen hiessen und für einen ruckelfreien Ablauf sorgten. Danke und grosses Lob an das Trainerteam Dirni, Richard und Markus  für den professionellen Umgang mit Kindern und Erwachsenen, Anfängern und Superridern. Dankeschön auch unserem Schraubenschlüsselmeister Werner, der mit vollem Einsatz wieder alles richtete, was möglich war und auch sonst überall helfend zur Stelle war. Ein Bravo dem Küchenteam Peter, Renate und Tina, die in 2 Tagen aus über 300kg Lebensmitteln alle hungrigen Mägen mit gutem Essen füllten und als Ansprechpartner und Retter in der Not immer zur Stelle waren. Wir sehen uns wieder beim nächsten Camp in Fresach am Millstättersee/Kärnten, das Anmeldeformular ist online!

Ernst Kreidl

Berkheim - eine coole Sache

Veröffentlicht in News Camp

Das große Montec-MX-Sommercamp fand heuer erstmals in einer für uns völlig neuen Location statt. Der MSC  Berkheim unter "Chef" Andi stellte uns von 31.7. bis 2.8. seine großartige Strecke zur Verfügung und der Andrang war überwältigend. Neben vielen "Stammfahrern" durfte Veranstalter Ernst Kreidl jede Menge neue Teilnehmer begrüßen und mit Spannung starteten wir in ein aufregendes Wochenende. Die bewährte Trainercrew bestehend aus Cheftrainer Stefan "Dirni" Dirnhofer, Richard Kreidl und Sepp Dobes hatte mit 55 Fahrern in 6 Gruppen alle Hände voll zu tun und dennoch nahmen sie sich die Zeit, auf jede(n) Fahrer/in persönlich einzugehen und individuell zu beraten. Mechaniker Werner kümmerte sich wieder kompetent um die kleineren und größeren Wehwechen der Motorräder und stand mit Rat und Schraubenschlüssel hilfreich zur Seite. Die alten Hasen des Team "Küche" Renate, Peter und Harald zeigten wieviel mit wiewenig möglich ist und sorgten dafür, dass 90 hungrige Leutchen 3mal täglich gut und reichlich zu essen bekamen. Das Wetter und die Stimmung waren Bombe und das gesamte Campteam erntete viel Lob von den Teilnehmern. Viel Neues wurde in Theorie und Praxis vermittelt und vom Anfänger bis zum Superrider konnten alle davon profitieren. Der gratis Fahrwerkstest von n10z by Martin wurde auch gerne angenommen. Ein toller Service, der mittlerweile fixer Bestandteil der Montec-Trainingscamps ist.

Mein besonderer Dank an dieser Stelle geht an Andi und den ganzen MSC Berkheim für die Gastfreundlichkeit und immerwährende Unterstützung in allen Belangen, den Trainern, Mechanikern, n10z-Martin und der Küchencrew für ihren Einsatz, Danke auch an Tina und Manu für ihr hilfreiches Einspringen und nicht zuletzt Euch, liebe Teilnehmer, für das gute Miteinander und die großartige Stimmung!

Ernst Kreidl

PS: Das nächste Montec-MX-Trainingscamp findet von 11. - 13. September in Fresach am Millstättersee (Kärnten) statt, c.u. there!