Rennbericht Kundl


Am vergangenen Wochenende hatte das lange Warten auf Sonne endlich ein Ende, und nach den 2 letzten Rennen, die eher nass ausfielen, boten sich perfekte Bedingungen zum 2. Stop des Alpencups in Kundl! Am Samstag stand für mich die MX2 Klasse auf dem Programm, und ich war voll motiviert bei meinem Heimrennen abzuräumen!

Rennbericht Sittendorf

Samstags kamen wir schon sehr früh in Sittendorf an. Ich machte mich sofort auf den Weg zur Streckenbesichtigung, was, wie sich herausstellte nicht so einfach war. Die Strecke war zugewachsen mit hohem Gras und Sträuchern und nur wenige Begrenzungspfosten und Schlaglöcher der letzten 20 Jahre ließen den Streckenverlauf erahnen.

Am nächsten Morgen ging ich, wie gewohnt an den Start zum freien Training. Ich konnte mich schnell auf die Gegebenheiten der Strecke einstellen und ein paar schnelle Runden fahren. 

Wie immer startete ich nach einer kurzen Pause in die Quali. Ich fand sofort einen guten Rhythmus, hatte jedoch etwas Pech mit langsameren Fahrern, die mir immer wieder während einer schnellen Runde in die Quere kamen. Gegen Ende hatte ich jedoch noch einmal Glück und erwischte eine schnelle Runde, die mich auf Rang 6 das Qualifikationstraining beenden ließen.

Rennbericht Imbach


Sonntag morgen ging ich mit dem Gedanken an mein letztes Rennen in Imbach im Hinterkopf an den Start des ersten freien Trainings.
2006 hatte ich hier meine erste schwere Verletzung auf der 85-er und bis seither nicht mehr auf dieser Strecke gefahren.

Motocross in Paldau - Rennbericht Philipp Ringhofer

Am Sonntag, den 21. April 2014 fand in Paldau die erste MX-Open Meisterscahft statt.
In der Quali belegt ich den guten vierten Platz bei einem sehr starken Fahrerfeld.
Im ersten Lauf erwischte ich einen mittelmäßigen Start und musste mich von Platz 13 nach Vorne kämpfen.
Ich war dann schnell an neunter Stelle und wollte die vor mir liegenden Fahrer überholen, aber leider wurde mir mit einem Erdklumpen das Brillenglas zerschlagen und ich musste ohne Brille weiterfahren.
Dadurch bin ich wieder etwas zurück gefallen, konnte aber schnell wieder an das fordere Feld aufschließen.
Als ich wieder am siebten und achten Platzierten dran war und überholen wollte, schoss mir wieder ein Erdbrocken diesmal ins Auge, was sehr schmerzhaft war.
Doch ich gab nicht auf und konnte den guten neunten Platz ins Ziel retten.

Im zweiten Lauf hatte ich einen guten Start und lag an 5. Stelle, hatte einen guten Rhythmus und wollte diesen Platz ins Ziel retten. Aber leider hat es zu Regnen begonnen und die Strecke war an manchen Stellen sehr rutschig, was mir zum Verhängnis wurde - ich kam zu Sturz.
Nach dem Sturz reihte ich mich an der neunten Position wieder ein und konnte diesen Platz ins Ziel bringen.

Mit diesem Ergebnis bin ich nicht allzu zufrieden, da ich bessere Platzierungen einfahren hätte können, wenn ich nicht so viel Pech gehabt hätte.
Meine Kawasaki 450 läuft perfekt und mein Tempo passt auch - was man in der Quali gesehen hat - leider habe ich aber das Glück noch nicht auf meiner Seite.

Auf jeden Fall bin ich für das nächste Rennen in Imbach motiviert.
Danke
Philipp Ringhofer

1. Race Alpencup

Der Saisonauftakt beim ersten Rennen zum Alpencup 2014 in Kaltenbach verlief vielversprechend.
Die Quali war sehr gut, da aber das Rennmotorrad erst zu diesem Wochenende fertig wurde, und keine Zeit zum Testen blieb,
musste ich das Rennen am Samstag leider aufgrund eines technischen Defektes vorzeitig beenden.
Am Sonntag startete ich daher mit meinem Trainingsmotorrad in der offenen Superclass.
Nach guter Quali ein solider erster Lauf und Rang 4.
Voll motiviert ging ich an den Start für den zweiten Lauf und alles lief bestens, bis ich wegen eines Plattens aufgeben musste.
SHIT HAPPENS!

Weitere Beiträge...

خرید vpn خرید کریو خرید کریو دانلود فیلم خارجی دانلود آهنگ ایرانی دانلود فیلم خرید vpn دانلود فیلم vpn خرید vpn خرید کریو Google