Rennbericht Sittendorf

Samstags kamen wir schon sehr früh in Sittendorf an. Ich machte mich sofort auf den Weg zur Streckenbesichtigung, was, wie sich herausstellte nicht so einfach war. Die Strecke war zugewachsen mit hohem Gras und Sträuchern und nur wenige Begrenzungspfosten und Schlaglöcher der letzten 20 Jahre ließen den Streckenverlauf erahnen.

Am nächsten Morgen ging ich, wie gewohnt an den Start zum freien Training. Ich konnte mich schnell auf die Gegebenheiten der Strecke einstellen und ein paar schnelle Runden fahren. 

Wie immer startete ich nach einer kurzen Pause in die Quali. Ich fand sofort einen guten Rhythmus, hatte jedoch etwas Pech mit langsameren Fahrern, die mir immer wieder während einer schnellen Runde in die Quere kamen. Gegen Ende hatte ich jedoch noch einmal Glück und erwischte eine schnelle Runde, die mich auf Rang 6 das Qualifikationstraining beenden ließen.

 

Kaum wieder im Fahrerlager angekommen, überraschte uns der erste Wolkenbruch und die Streckenbedingungen verschlechterten sich mit jeder Minute. Trotzdem fiel um Punkt 1 Uhr der Startgatter.

Ich kam gut weg, machte jedoch einen kleinen Fehler in der ersten Kurve, der mich ein paar Plätze zurückwarf. Noch in der ersten Runde stürzte ein anderer Fahrer vor mir, wegen des schlechten Grips konnte ich nicht mehr ausweichen und kollidierte mit ihm, was mich noch weiter zurückwarf. In den nächsten Runden bekam ich immer mehr Probleme mich am Motorrad zu halten, da meine Griffe und Handschuhe voller Schlamm waren, deshalb fuhr ich in die Box um meine Handschuhe zu wechseln, was wiederum viel Zeit kostete.

Schlußendlich beendete ich den 1. Lauf an 15. Stelle.

Das Wetter verschlechterte sich kontinuierlich und so beschloß die Rennleitung die 2. Läufe nicht mehr durchzuführen, was nicht in meine Karten spielte, da ich mich nach dem enttäuschenden Ergebnis des 1. Laufs verbessern wollte.

Ich möchte mich auf jeden Fall bei meinem gesamten Team bedanken, das sich trotz der widrigen Verhältnisse mächtig ins Zeug gelegt hat, und danke an meine Sponsoren, SUZUKI AUSTRIA, NILS Experts in Lubricants, GLORYFY UNBREAKABLE, Dt1-Airfilters, N10Z Suspension, DBS-System, HPD Security Service und DIGITALEX für die Unterstützung.