Rennbericht Kundl


Am vergangenen Wochenende hatte das lange Warten auf Sonne endlich ein Ende, und nach den 2 letzten Rennen, die eher nass ausfielen, boten sich perfekte Bedingungen zum 2. Stop des Alpencups in Kundl! Am Samstag stand für mich die MX2 Klasse auf dem Programm, und ich war voll motiviert bei meinem Heimrennen abzuräumen!

Schon im ersten Training konnte ich mich sofort auf die frisch umgebaute Strecke einstellen. In der Qualifikation gelang mir eine wahnsinns Zeit, die mir mit über 1 Sekunde Vorsprung die Pole-Position sicherte. Im 1. Lauf hatte ich mit Platz 4 einen ziemlich guten Start. Bis zur Hälfte des Rennens konnte ich mich auf Platz 2 verbessern, doch der Führende hatte bis dahin schon einen soliden Vorsprung herausgefahren. In den nächsten Runden schloss ich die Lücke, konnte aber nicht mehr die Führung übernehmen. Somit beendete ich den 1. Lauf auf Platz 2.

Im 2. Lauf startete ich ähnlich wie im ersten. Auf Platz 5 liegend ging es in die erste Runde, wo ich gleich eine Position gut machen konnte. Kurz darauf eliminierten sich 2 Fahrer selbst und ich war wieder auf Platz 2. Doch anders als zuvor konnte ich kurz darauf die Führung übernehmen. Ich gewann den 2. Lauf und somit auch die Tageswertung!

Auch Sonntagmorgen zeigte sich die Strecke in hervorragendem Zustand und ich machte mich für die Super-Klasse bereit.

Auch dieses Mal schaffte ich mit Platz 2 eine sehr gute Qualifikation.

Im ersten Rennen kam ich gleich wieder gut vom Start weg und bog auf Platz 4 in die erste Kurve! Nach einigen Runden konnte ich mich auf Platz 3 verbessern. Nur eine Runde später passierte mir aber ein Fehler und ich sprang bei einem großen Sprung ins Flache, wobei ich mir die Handgelenke und Arme leicht verletzte. Ich konnte nicht mehr volles Tempo fahren und verlor wieder eine Position. Auf Platz 4 beendete ich den ersten Lauf.

Im 2. Lauf wieder ein guter Start mit Platz 5. Ich überholte nach einigen Runden einen Fahrer, doch gleich danach blockierte mein Vorderrrad und ich stürzte. Ein Stein hatte meine Bremse verklemmt und ich musste das Rennen vorzeitig beenden.

Im großen und ganzen bin ich mit dem Wochenende sehr zufrieden, vor allem mit dem Samstag.

Ich bedanke mich bei allen meinen Sponsoren, SUZUKI AUSTRIA, NILS Experts in Lubricants, GLORYFY UNBREAKABLE, Dt1-Airfilters, N10Z Suspension, DBS-System, HPD Security Service und DIGITALEX für die Unterstützung!